Elba - geschundene Schönheit

Geschundenes Elba, ein Paradies für Wander- und Fahrradurlauber - (c) Gabi Vögele

Elba, die Insel vor der Toskanischen Mittelmeerküste, ist ein Paradies für Aktivurlauber. Ob beim Wandern oder Radfahren, die abwechslungsreichen Landschaften, den verschiedenen Vegetationszonen und der ‚Nationalpark Toskanisches Archipel‘ laden zu zahlreichen Touren ein.

Uns hat es die geschundenen Seite Elbas besonders angetan. Bereits etwa 750 v. Chr. begannen die Etrusker mit dem Abbau von Eisenerz. Über die Jahrhunderte fügte der Mensch dieser Insel mit dem Bergbau große Narben zu. 1982 wurde der Eisenerzabbau eingestellt, die Industrieanlagen und Maschinen sich selbst überlassen. So entstand eine einzigartige, verwundete Landschaft, verrottende Industrieanlagen und eine Natur, die ihren Lebensraum zurückerobert.

Ein wunderbarer Gegensatz und ein Traum für jeden Fotografen. Lassen Sie sich in 32 Bildern in diesen Teil der wunderbare Mittelmeerinsel entführen.

Geschundenes Elba, ein Paradies für Wander- und Fahrradurlauber - (c) Gabi Vögele
Geschundenes Elba, ein Paradies für Wander- und Fahrradurlauber - (c) Gabi Vögele
Geschundenes Elba, ein Paradies für Wander- und Fahrradurlauber - (c) Gabi Vögele
Geschundenes Elba, ein Paradies für Wander- und Fahrradurlauber - (c) Gabi Vögele
Geschundenes Elba, ein Paradies für Wander- und Fahrradurlauber - (c) Gabi Vögele
Geschundenes Elba, ein Paradies für Wander- und Fahrradurlauber - (c) Gabi Vögele
Geschundenes Elba, ein Paradies für Wander- und Fahrradurlauber - (c) Jörg Bornmann
Geschundenes Elba, ein Paradies für Wander- und Fahrradurlauber - (c) Jörg Bornmann
Geschundenes Elba, ein Paradies für Wander- und Fahrradurlauber - (c) Gabi Vögele
Geschundenes Elba, ein Paradies für Wander- und Fahrradurlauber - (c) Jörg Bornmann
Geschundenes Elba, ein Paradies für Wander- und Fahrradurlauber - (c) Jörg Bornmann
Geschundenes Elba, ein Paradies für Wander- und Fahrradurlauber - (c) Jörg Bornmann
Geschundenes Elba, ein Paradies für Wander- und Fahrradurlauber - (c) Jörg Bornmann
Geschundenes Elba, ein Paradies für Wander- und Fahrradurlauber - (c) Jörg Bornmann
Geschundenes Elba, ein Paradies für Wander- und Fahrradurlauber - (c) Jörg Bornmann
Geschundenes Elba, ein Paradies für Wander- und Fahrradurlauber - (c) Jörg Bornmann
Geschundenes Elba, ein Paradies für Wander- und Fahrradurlauber - (c) Jörg Bornmann
Geschundenes Elba, ein Paradies für Wander- und Fahrradurlauber - (c) Jörg Bornmann
Geschundenes Elba, ein Paradies für Wander- und Fahrradurlauber - (c) Jörg Bornmann
Geschundenes Elba, ein Paradies für Wander- und Fahrradurlauber - (c) Jörg Bornmann
Geschundenes Elba, ein Paradies für Wander- und Fahrradurlauber - (c) Jörg Bornmann
Geschundenes Elba, ein Paradies für Wander- und Fahrradurlauber - (c) Jörg Bornmann
Geschundenes Elba, ein Paradies für Wander- und Fahrradurlauber - (c) Jörg Bornmann
Geschundenes Elba, ein Paradies für Wander- und Fahrradurlauber - (c) Jörg Bornmann
Geschundenes Elba, ein Paradies für Wander- und Fahrradurlauber - (c) Jörg Bornmann
Geschundenes Elba, ein Paradies für Wander- und Fahrradurlauber - (c) Jörg Bornmann
Geschundenes Elba, ein Paradies für Wander- und Fahrradurlauber - (c) Jörg Bornmann
Geschundenes Elba, ein Paradies für Wander- und Fahrradurlauber - (c) Jörg Bornmann
Geschundenes Elba, ein Paradies für Wander- und Fahrradurlauber - (c) Jörg Bornmann
Geschundenes Elba, ein Paradies für Wander- und Fahrradurlauber - (c) Gabi Vögele
Geschundenes Elba, ein Paradies für Wander- und Fahrradurlauber - (c) Gabi Vögele
Geschundenes Elba, ein Paradies für Wander- und Fahrradurlauber - (c) Gabi Vögele

Über den Autor

Bild des Benutzers Jörg Bornmann
Jörg Bornmann