Per E-Bike zum Kletterabenteuer

Per E-Bike zum Kletterabenteuer - (c) TVB Osttirol

E-Biken und Klettern passt das zusammen? In Osttirol in jedem Fall – mit dem neuen E-Bike and Climb-Angebot erobern Kletterer die abgeschiedene Bergwelt und angesagten Kletter-Spots der Region.

Klettern, Ausdruck von Freiheit, Fokussierung, Abgeschiedenheit und Ganzkörpertraining. E-Biken? Steht für Technologie, Innovation und unterstützte Fortbewegung. Passt auf den ersten Blick nicht wirklich zusammen. Dabei hat es größtes Potenzial: Klettern ist in den letzten Jahren immer beliebter geworden, vor allem in alpinem Gelände. Dazu gehört dennoch meist ein langer und kräfteraubender Zustieg. Entspannt kann man den Anstieg dagegen mit dem E-Bike bewältigen. Einfach über den Forstweg bis zum Einstieg pedalieren und ab dort voll und ganz auf die Kletterroute konzentrieren. So werden in Osttirol entlegene Berggipfel zur Eintagestour.

Tour zur Kendlspitze: Vorbereitung auf den Großglockner
Wie zum Beispiel die Tour zur Kendlspitze hoch oberhalb von Kals am Großglockner: Vom Tal fährt man mit dem E-Bike über den Pahlberg auf rund 2.300 Meter. Nachdem die Räder dort abgestellt werden, geht es zu Fuß weiter zum Hochtor und zum Einstieg der Route. Der einsam gelegene und ausgesetzte Grat gilt mit seiner Kletterei im dritten Schwierigkeitsgrad als ideale Möglichkeit um sich auf den begehrten Großglockner-Stüdlgrat vorzubereiten. Ohne langwierigen Abstieg geht es nach der Tour mit den E-Bike ganz gemütlich ins Tal. Die Tour ist von Juli bis Oktober sowie auf Anfrage ab 235 Euro pro Person bei den Kalser Bergführern buchbar und setzt Trittsicherheit und Schwindelfreiheit voraus. Das Paket beinhaltet einen Tag geführte Bike- und Klettertour mit staatlich geprüftem Bergführer zum Südgrat der Kendlspitze. Gegen eine Gebühr von 40 Euro können E-Bikes bei Alpinsport Gratz ausgeliehen werden. Weitere Informationen unter: www.bergfuehrer-kals.at/sommer/e-bike-climb/

Klettern in Osttirol
Der Nationalpark Hohe Tauern, die Lienzer Dolomiten, das Defereggen- und das Hochpustertal: Osttirol ist mit den vielen verschiedenen Bergkulissen wie für Kletterer gemacht. Hinzu kommt Lienz als ideale Homebase. In rund 30 Minuten erreicht man von der Bezirkshauptstadt die besten Kletter-Spots der Umgebung und genießt abends das mediterrane Flair der Altstadt. Eine weitere Besonderheit für Kletterer: Osttirol hat mit Granit, Kalk, Quarzit, Gneis und Dolomit fünf verschiedene Gesteinsarten auf kleinstem Raum. Jede von ihnen stellt dabei ganz besondere Herausforderungen an die Sportler. Dabei können sie, obwohl die Region in der Szene beliebt ist, ganz in Ruhe in ihrem eigenen Tempo klettern, denn die Klettergärten sind nicht überlaufen und so auch für Einsteiger geeignet.

Weitere Informationen hier klicken

 

Per E-Bike zum Kletterabenteuer - (c) TVB Osttirol
Per E-Bike zum Kletterabenteuer - (c) TVB Osttirol
Per E-Bike zum Kletterabenteuer - (c) TVB Osttirol
Per E-Bike zum Kletterabenteuer - (c) TVB Osttirol

Über den Autor

Bild des Benutzers Jörg Bornmann
Jörg Bornmann

Als ich im April 2006 mit Wanderfreak an den Start ging, dachte noch keiner an Blogs. Viele schüttelten nur ungläubig den Kopf, als ich Ihnen von meinem Traum erzählte ein reines Online-Wandermagazin auf den Markt zu bringen, welches eine hohe journalistische Qualität aufweisen kann, eine Qualität, die man bisher nur im Printbereich kannte. Mir war dabei bewusst, dass ich Reisejournalisten und Spezialisten finden musste, die an meine Idee glaubten und ich fand sie.