Drei auf einen Streich

E-Bike Tour mit Bergpanorama - (c) TVB Krimml

Gigantischer Wasserfall, Abenteuer-Rutsche, Greifvögel-Show, Tauerngold waschen, und Smaragde sammeln in Krimml, Raurisertal und der Wildkogel Arena

Krimml, Raurisertal und die Wildkogel Arena liegen im östlichen Teil des Nationalparks der Hohen Tauern im Salzburger Land. Der Nationalpark ist der älteste und größte in Österreich. Er erstreckt sich mit einer Fläche von über 1.800 qkm über das Salzburger Land, nach Tirol und Kärnten. Das Raurisertal ist ein altes Goldgräbertal. Krimml hat einen Wasserfall mit einer Fallhöhe von 380 Meter und in der Wildkogel Arena gibt es eine Abenteuer Rutsche.

Raurisertal – das alte Goldgräbertal
120 Tonnen Gold sind nach Schätzungen heute noch in der Goldberggruppe im Raurisertal verborgen. Doch keiner weiß wo das Tauerngold genau liegt. Über 1.000 Jahre lang wurde am Fuß des Hohen Sonnblicks nach Tauerngold geschürft. Damals kamen zehn Prozent der Weltproduktion aus den Goldbergen zwischen dem Rauriser- und dem Gasteinertal. Im 14. und 15. Jahrhundert war die Blütezeit im Goldabbau und der Reichtum war allgegenwärtig. Das zeigen noch etwa 20 alte Häuser, die damals aus Stein gebaut wurden, sie waren viel teurer als die damals üblichen Holzhäuser. Inzwischen ist der Goldabbau eingestellt, denn der technische Aufwand ist zu hoch. Allerdings lagern sich Goldflitter noch im Flussbett ab. Am Goldwaschplatz Bodenhaus darf jeder Goldwaschen und auch mitnehmen was er findet. Doch das 30 Kilometer lange Raurisertal mit fünf Seitentälern hat mehr zu bieten. Es gibt 295 Kilometer Wanderwege mit Almen, Berggasthöfe und Jausenstationen. Man kann das eigene Auto stehen lassen, denn der Wanderbus ist für Gäste kostenlos. Die Kitzlochklamm am Taleingang des Raurisertal zählt zu gen gewaltigsten Schluchten in den österreichischen Alpen. Im Seitental, dem Krumtal, kann man Steinadler, Bart- und Gänsegeier in Freier Wildbahn beobachten. Im Raurisertal mit 300 natürlichen Quellen gibt es viele Natur-Kneippanlagen. Im Sommer wird „Spiel vom Leben und Sterben des reichen Mannes“ in Mundart auf der Freilichtbühne auf dem Marktplatz aufgeführt. Das Stück heißt bei den Einheimischen der „Goldberg-Jedermann“.

Krimml mit Wasserfall und mehr
Die Gemeinde Krimml liegt im Nationalpark Hohe Tauern. Der Krimmler Wasserfällte mit 380 Metern Fallhöhe ist Europas größter Wasserfall. Sie sind nicht nur ein gewaltiges Naturschauspiel, sondern auch ein Naturheilmittel gegen Atembeschwerden bei Asthma und Allergien. Dieser feine Sprühnebel besteht aus Aerosolen, welche nachhaltig die Entzündungen in den Atemwegen reduziert. Wer zwei bis drei Wochen bleibt der kann eine Beschwerdefreiheit von bis zu vier Monaten erhalten. Schon ein sechs Minuten Aufenthalt am Wasserfall lässt die Herzfrequenz sinken und eine innere Ruhe tritt ein. Der Almabtrieb am 21. September in Krimml ist immer ein besonderes Ereignis. Wenn das Vieh von den Sommerweiden heimgeführt wird, wird anschließend gefeiert und getanzt. Kulinarisch werden Blattlkrapfen mit Sauerkraut, Bauernbrot mit Speck und Käse und Pinzgauer Krapfen angeboten.

Das Alpine Peace Crossing wird schon seit dreizehn Jahren durchgeführt. Alljährlich, Ende Juni, wird die österreichisch-italienische Grenze am Krimmler Tauern (2.643 Meter) in einer acht Stunden Wanderung überquert. Dabei wird an die fast in Vergessenheit geratene Fluchtroute gedacht, denn mehr als 5.000 heimatlos gewordene Juden und zahlreiche Heimkehrer nutzten. Zusätzlich wird eine Theaterwanderung angeboten – das Teatro Caprile - spielt während der Wanderpausen, mit professionellen Schauspielern, die Flucht über den Krimmler Tauern nach.

Wildkogel Arena – Rutschen was das Zeug hält
Rutschmatte schnappen – auf die Plätze fertig los – dann geht es auf zur Rutsche. An der Mittelstation der Wildkogelbahn (1.644 m) erhält man die „Lizenz zum Rutschen“. Der neue Rutschenweg hat zehn Edelstahlrutschen, die zwischen 22 und 53 Meter lang sind, auf denen es schwungvoll bis zum Gasthof Stockenbaum auf 1.200m Seehöhe geht. Es gibt dabei auch durch Röhren, über Mulden und Wellen und der Adrenalin-Kick sind die Freifall-Effekte. Das ist Spaß, nicht nur für alle Kinder sondern auch für die Erwachsenen. Die Schwierigkeitsgrade der Rutsche, sind wie beim Skifahren von blau über rot bis schwarz eingestuft.

Sommerzeit in der Wildkogel Arena. Nach dem Sonnenskilauf im Frühling beginnt der Sommer in der Wildkogel Arena und die Wander- und Tauernbike-Zeit beginnt. Die Wildkogel-Arena Neukirchen und Bramberg liegt auch in der Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern. Die Sommerbahnen laufen und der öffentliche Verkehr ist so gut ausgebaut, sodass das eigene Auto stehen bleiben kann. Spannend ist der Ausflug in das Tal der Smaragde, das Habachtal, es ist das einzig Smaragd-Vorkommen in Europa. Die Wildkogel-Arena ist ideal für einen Urlaub mit Kind und Kegel. Für die Hartgesottenen gibt es in Neukirchen am Großvenediger im Sommer das größte Motorrad-Festivals Europas. Zahlreiche Bands spielen dabei auf verschiedenen Bühnen.

Kontakt
Salzburger Land www.salzburgerland.de
Nationalpark Hohe Tauern www.hohetauern.de
Krimml Tourismus www.krimml.at
Raurisertal www.raurisertal.at
Wildkogel Arena www.wildkogel-arena.at
Hohe Tauern Health www.hohe-tauern-health.at
Alpine Peace Crossing www.alpindepeace-crossing.org

E-Bike Tour mit Bergpanorama - (c) TVB Krimml
E-Bike Tour mit Bergpanorama - (c) TVB Krimml
E-Bike Tour zu den Krimmler Wasserfällen - (c) TVB Krimml
Mit Dirndl und Lederhose beim Festzug des Bauernherbstfest - (c) TVB Krimml

Über den Autor